UA-82641354-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
  • WER WIR SIND
  • WAS WIR WOLLEN
  • WAS WIR TUN
  • WAS WIR ERREICHT HABEN
  • Wieso wir 2014 den Bürgerantrag für gescheitert erklärt haben:
      Ganzen Eintrag  lesen

Wir verstehen uns als eine parteiunabhängige Gruppe von Bürgern aus Passau u. Umgebung, die sich aus Protest gegen den Atomausstiegs ...

Was wir wollen:

Wir setzen uns aktiv für die Umsetzung des Atomausstiegs u. die Energiewende vor Ort ein und unterstützen den Wechsel zu wirklichen Ökostromanbietern („Passau Strom ohne Atom“) ....

Was wir tun:

Wir vernetzen Gleichgesinnte bei monatlichen Stammtischen  zu  Themen wie Klimaschutz, Gefahren der Nukleartechnik, Energiesparmaßnahmen, Energieeffizienz, Speichertechnik usw...

Was wir erreicht haben:

-   dass - dank der ÖDP -  die Stadtwerke Passau (SWP) die städtischen Liegenschaften ab Januar 2011ausschließlich mit Strom aus Wasserkraftwerken versorgen,

-   dass sich der Atomstromanteil des örtlichen Energieversorgers zwischen 2012 und 2014 von 30%  auf 21,6%  verringert hat,

- dass ....

Wieso wir 2014 den Bürgerantrag für gescheitert erklärt haben:

- weil die Umsetzung des Stadtratsbeschlusses  n i c h t  erfolgt ist:
         Ganzen Eintrag  lesen

 


 Und so kann jeder die Energiewende weiter beschleunigen:


Wechsel zu einem der vier 
"bundesweiten grünen Energieversorger",

  • die schon heute keinen Atomstrom verkaufen (und auch noch nie verkauft haben).

 

Aktuelle Termine

 


Auf Elektrischer Kreuzfahrt durch Deutschland

 
Morgen am 10.08.2016
gehts los..

Ruth und Mäc wexeln - Reiseblog von zwei Energienetzwerkern

 
 

 

 


   

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Temelin und der tschechische Widerstand

Veröffentlicht am 11.12.2014

Dipl.-Ing. Dalibor Strasky - beim Dezember-E-Tisch im Cafe Museum

22.12.2014

Der Mann aus dem Inneren von Temelin


Der Anti-Atom –Beauftragte der Landesregierung von Oberösterreich.

Dipl.-Ing. Dalibor Strasky (6.v.l) beim Energienetzwerk mit Grünen-Stadtrad Boris Burkert (4.v.l) und Gerhard Albtrecht (5.v.l.) von der Plattform gegen Temelin. –F. : Kowarik


 

 


 

Das Energienetzwerk lädt alle Interessierten dazu herzlich ein.

Gastreferent Dipl.-Ing Strasky klärt auf, wie sich der

jüngste EU Beschluss, die englischen AKW zu fördern,

auf den weiteren Ausbau von Temelin auswirkt.

Weitere Themen:

Wie organisiert sich der tschechische Widerstand
und wie könnte eine grenzüberschreitende
Zusammenarbeit aussehen?

 

Dipl. Ing. Dalibor Strasky  - Anti- Atom-Beauftragter -
 

Cafe Museum , 94032 Passau, Bräugasse 17 
Tel.: +49 851 21246410
music@cafe-museum.de
 

Das Energienetzwerk lädt alle Interessierten dazu herzlich ein.